Erkenntnisse

Gerade nach Hause gekommen und es ist da nicht immer so einfach gleich alles zu sortieren. Es gibt manchmal Augenblicke, da hat man sich entweder von etwas überfuttert, oder es wird eben scheinbar etwas genommen und man fühlt sich verloren. Gerade in den letzten Tagen habe ich es mal wieder ganz deutlich gespürt, was man durch Eigeninitiative alles erreichen kann. Man muss nur daran glauben und daran arbeiten. Dann sieht man, was man alles so haben kann.
Manchmal hat man einfach nur ein Gefühl, was man nicht so richtig deuten kann und versucht es zu malen. Und so entstand einst der Brummer. War es nur eine Manie und ein Namen in der Schönheit eines Augenblickes? Ich glaube nicht. Mittlerweile ein Synonym einer ganzen Lebensart. Es gibt nun einen Brommer, Brümmer, Brämmer, Brimmer … das ist gar nicht nur meine Lebensart, sonder eine Lebenseinstellung von allen hier. Klar, mit Bommelmützen sieht das noch beknackter aus, aber zeigt es letztendlich nur, wie wir alles sind.
Egal wo ich jemals hinging, ich bin eben doch irgendwo ein Lokalpatriot und werde es immer sein. Hier wurde ich geboren und mein Herz wird immer hier bleiben. Egal wo ich jemals hingehen werde.
Danke und einen dicken Knutscher an alle, welche mir nun täglich über den Weg laufen und den Weg gemeinsam beschreiten. Ihr seid die Besten! Tja, wahre Freundschaft und deren Qualität zeigt sich u.a. auch darin, dass die auch über Jahre pausieren können und jederzeit da sind. Jahre sind nur hausgemachte Ewigkeiten.
Und dann gibt es nochwas. Es gibt gewisse Dinge, welche man jahrelang mit sich rumschleppte, sich einredet, wenn man etwas ausspricht, dass man dann ein Idiot wäre und ein Arschloch und seine Welt verlieren würde. Aber je länger man es vergräbt, umso schlimmer wird es und potenziert sich. Es gibt keine Rachegfühle, denn jeder Fehler der gemacht wird, rächt sich selber irgendwann. Aber irgendwann ist es soweit und man sagt etwas. Das ist einfach nur ein Befreiungsschlag und einem sowas von Scheißegal, was es bedeuten kann. Man weiß aber man konnte nie etwas dafür. Nun ist es bereinigt und soviele Dinge sind einfach nicht mehr da, weil sie ausgesprochen wurden. Man war manchmal eben so, weil es so gewesen ist. Reden kann man viel, aber nachfühlen kann es nicht jeder.
Ich pfeife auf künstliche Dinge und mache wenn es sein muss, einen riesen Break. Nein ich bin nicht boshaft, ich lebe nur die Wahrheit und lasse mir nicht länger diverse Dinge einreden, welche einfach nicht stimmen.
Gefühle können manchmal schnell übertragbar sein und man glaubt dann wirklich an etwas, was man nicht ist. Oft gibt man dies dann an andere weiter, welche nichts dafür können und es nie verstehen werden. Für meine Fehler im Leben kann und will ich mir nicht alle Schuld geben. Was mir einmal angetan wurde, spiegel sich aus heutiger Sicht in sehr vielen Dingen wieder. Jeder bestraft sich aber irgendwann selber damit. Sowas muss aber einem egal sein.
Ich lebe meine Ideale … Frieden, Freiheit, Ehrlichkeit, Unabhängigkeit und Toleranz. Die ewig Gestrigen und sich nicht entwickeln wollenden Menschen, bekommen irgendwann die Rechnung dafür.
Brummer zu sein, ohne zu weit nachzudenken, ist kein Geheimnis, sondern gelebte Realität. Du oder du solltet das auch so machen.

So bis irgendwann …

von

You Are You

Eine Lesermeinung zu „Erkenntnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.