Bedienkomfort

Nach längerer Zeit im Vakuum, was die Aktivität dieses Weblogs betrifft, hab ich mal wieder ein paar kleinere Neuerungen eingepflegt.
Meine supertollen Beiträge können nun auch mittels Button ins soziale Netzwerk, oder aber auch per E-Mail geteilt werden. (Daten werden dabei NICHT weitergegeben.) Was sich eher an Desktop-Anwender richtet, da mobil immer schon per Touch etwas geteilt werden konnte.

Damit Schnelltipper wie ich auch mal sehen, welche Rechtschraibfählor und Bartkartoffeln man fabrizieren kann, habe ich eine Live-Vorschau bei den Kommentaren eingefügt.

Die ollen Emotes habe ich gegen die noch olleren Emotes wieder eingetauscht. Ich mag einfach diesen Herrn hier => :lol:

btw. Die Datensammelwut störte mich schon immer. Nun ist weder ein Name, noch eine E-Mail Pflicht, um einen Kommentar abzusenden. Gibt man keinen Namen an, kommt dieses tolle Anonymer Kommentator. Wer Kontakt per E-Mail aufnehmen möchte, kann auch gut das Kontaktformular benutzen.

Getestet mit dem PC, Tablet und Smartphone. Wer Fehler findet, ich nehme sie gerne entgegen und bin immer für Konstruktivität offen.

Ich geh schlafen. Gute Nacht! *chchchcpitschebuh* :)

Link-Bug behoben

Wenn man Beiträge verfasst, überprüft man zwar nochmal die Inhalte, aber nicht nochmal. :)
Klickte man auf einen Link, so führte der nicht immer zwangsläufig auf den gewünschten Inhalt. Manchmal ein Redirect auf die Kommentare. Manchmal auf die RSS-Newsfeeds. Und manchmal klappte es wieder.

Fehlersuche … Irgendwas am Code verändert? Nö! Liegts am Design? Jein! Sind es mal wieder Plugins? Mal suchen, testen, deaktivieren … JAAAAA!
Und was wars? SlimStat

Gesucht und dies gefunden: WordPress Support

Ah, ich bin nicht allein mit dem Problem. Trotz aktuellster Version des Plugins. Bissel gesucht und eine noch nicht auf WordPress veröffentlichte Version gestoßen. Siehe hier.

Passt! Gut, fast. Manchmal muss man irgendwie zweimal einen Link anklicken. Alsoooo … Mal ganz ehrlich, wer braucht heute noch Statistiken? In Zeiten von Datensammelwut und Spionage von Geheimdiensten, hat man eine Art Abneigung entwickelt. Also hab ich es einfach rausgeschmissen das Plugin.

Argumente wie „Wenn Spam kommt muss ich wissen woher und Maßnahmen ergreifen!“ ziehen nicht mehr. Für was gibts Plugins, die Spam selbständig erkennen können und dies einfach nur verhindern?
Wer seinen Quellcode allen gängigen Standards anpasst, muss auch nicht wissen wer wann, wo, wie auf deine Seite kommt. Ich wills einfach nicht mehr wissen und habs mir eh selten noch angeschaut. Mir auch sowas von egal ob es 10, 1000, oder 100.000 Kllicks sind.

So long, Problem gelöst, auf zum nächsten in der Zukunft! :D

P.S.: Der Höflichkeit trotzdem Danke an die Programmierer, die sowas oft in ihrer Freizeit, ehrenamtlich, machen.

10 Jahre Eselsstieg Blog

Laut internen Funktionen, bloggte ich erst Ende Juli. Nach dieser langen Zeit und schon verschwimmenden Gedanken, dass da doch schon früher Beiträge waren, erinnere ich mich einfach heute daran. Ich darf sowas, ist meins.

Kaum zu glauben, dass 10 lange Jahre vorbei sind, als ich damit anfing. Schuld war Chris aus der Schweiz. Er infizierte mich mit der damaligen Mode. Damals in DE noch gar nicht so verbreitet. Mehr aus den USA kommend.

Es liest sich heute schon irgendwo, irgendwie manchmal befremdlich, in welchem Jargon man etwas verfasste. Manche Beiträge verstehe ich heute selbst nicht mehr und andere sind doch gar nicht von mir oder? Nein nein, mir ist nichts peinlich. Sowas haben Langzeitblogs halt an sich. Man entwickelt sich eben ständig weiter, obwohl man irgendwo ein bißchen der Alte blieb.

Nun bin ich nach 10 Jahren wieder bei der Selbstanalyse. Warum ein Blog und wohin solls führen? Tja, ich weiß es auch heute nicht und genau das ist der Plan.

Viele der damaligen Blogs sind entweder verschwunden, oder labern irgendwie diesen kommerziellen und auch politischen Unsinn.

Ich erinnere mich noch an die ersten deutschen Tagebücher damals und Themen wie „Scheiße mein Fernseher ist im Eimer und der Monteur kam 5 min zu spät!“ Das war sie, diese unbeschwingte und sinnfreie Pionierzeit.

Heute ist alles anders, weils eben ein natürlicher Entwicklungsprozeß ist. „Den Eselsstieg in seinem Lauf, halten weder …“ Ach nee, ich verkneifs mir und gebe den ewig Gestrigen nicht jetzt noch ihr Futter.

Ja was soll ich jetzt noch schreiben? Denk dir was aus nach dem Komma: Komma

Hihi, natürlich erstmal geht der Dank an den Chris und genauso an die Leser und auch Kommentatoren hier, die über Jahre mal mehr, mal weniger beigetragen haben.
Und wenn mal nichts kommt, auch nicht schlimm. Hier gab es und wird es nie einen Button für Aufmerksamkeit geben. Gelesen wird immer, ich weiss es.

Wohlan: Nochmal 10 Jahre? Na dann los! Ich habe Bock!
Mein Leben hat noch viele niegelnagelneue Lebenslichter.

Der Spaß geht weiter … Danke!

Veröffentlicht mit WordPress für BlackBerry.

Responsive Bug

Jetzt wollte ich schon einen Workaround schreiben und dann wurde der Fehler auch schon behoben.

Betrifft das „Responsive for WordPress“ Theme & Familien. Der Menüpunkt „Widget“ war im Adminmenü nicht mehr vorhanden, was schlichtweg vergessen wurde; siehe „changelog“ => [^] Moved sidebar functions in functions-sidebar.php

Schön, nur muss man das auch dann in der functions.php mit angeben.

Weiterhin funktionieren scheinbar die Widgets nicht mehr. Das stimmt nicht, die sind jetzt nur noch in der „Hauptsidebar“ zu finden, anstatt wie bisher in der „Sidebar rechts“. Guut, hätte man auch mal mit ankündigen können. Ansonsten raucht der Kopf, man sucht sich den Wolf …

btw. Aktuelle Version 1.9.5.1 (ist noch nicht im Index aktualisiert) HIOR => http://wordpress.org/themes/responsive/developers