Frohes Fest

Weihnachten ist ja vom kommerziellem Standpunkt aus gesehen schon fast wieder vorbei. Kein Geschäft ohne „Jingle Bells, Jinge-Jinge-Jingelingelinge Bells“. Wer hat denn jetzt noch Hunger auf Lebkuchen, Spekulatius, Stollen? Wird doch eh schon jetzt wieder für Ostern produziert. Alles so schön vorgegeben und Pflichtprogramm.

Nur, gäbe es da nicht die vielen kleinen Dinge drumherum, würde es bei mir schon längst ausfallen. Einfach nur im Dunkeln sitzen, Kerzen, Räuchermänner an und in aller Ruhe Kaffee getrunken. Damit man sich überhaupt noch freuen kann, gibts da so kleine Dinge wie meine kleine grüne Weihnachtstasse. Irgendwie komisch, aber da freue ich mich wieder darauf, die benutzen zu können. Auch wenn ich sonst gegen jeglichen Kitsch bin, sowas muß einfach sein im trosten Alltag. Wobei es dieses Jahr gar nicht so trostlos sein wird. Da gibt es was ganz spezielles, worauf ich mich schon tierisch freue und es in greifbarer Nähe ist. Das ist halt das „Beste“ daran, einfach schön und unbezahlbar. (oder sollte ich wundervoll und wertvoll sagen?) Auch wenn es bestimmten „Rituale“ durcheinander bringt. Würde ich ungern wieder eintauschen wollen. Ist einfach viel zu wichtig.
Na dann, frohes Warten …

So bis dahin …

von

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.