Wassermusik

Die spinnen doch die Amis. An der Küste vor Florida tauchte ein Konzertflügel auf einer Sandback auf. Niemand weiß wie der dort strandete. Für den Moment schaut es aus, als hätte jemand den Hallenser Großmeister Georg Friedrich Händel bierernst genommen, als man versuchte seine „Wassermusik“ einzustudieren.

Ich habe eine Theorie: Es kann sich hierbei nur um einen PR-Gag von Richard Clayderman und James Last handeln. Schließlich arbeiteten beide zusammen an einer gemeinsamen CD. Was passt da besser dazu, als „Biscaya“ und die „Ballade Pour Adeline“? Eben, eben … 😀

von

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.