YouTube 3D

Gibt es schon eine Weile und finde ich nett. Auch wenn man kein 3D Aufnahmegerät besitzt, kann man Videos nachträglich umwandeln.

Dazu öffnet man ein Video direkt und klickt dann auf Info bearbeiten und anschließend weiter rechts auf 3D-Videos.

Nun kann man zwischen zwei Varianten wählen. Entweder für einzelnes Frame, wenn man keine 3D Aufnahme hat, oder 2 Bilder in demselben Frame, wenn es bereits im entsprechendem Format vorliegt. Siehe auch YouTube Hilfe.

Je nachdem welche Möglichkeit man zum Ansehen von 3D Videos hat, kann man nach der Konvertierung zwischen den verschiedenen 3D Arten wählen.
Allgemeine Lektüre dazu: Wikipedia

Die einfachste und bekannteste Methode ist wohl die farbige Stereobrille. Kann man auch bequem selbst basteln. Wer gerade gar nichts zur Hand hat, kann auch ohne Brille Videos ansehen. Ist nur für kurze Videos und geübte Augen zu empfehlen. Dazu konzentriert man sich auf die Punkte, schielt leicht. Sehr anstrengend!

Wie dem auch sei, hier zwei konvertierte 3D Testvideos von mir …
Blick in den Burgbrunnen zu Querfurt
musikalische Einlage vom Pariser Turm der Burg Querfurt

Bisher ist alles noch in der Betaphase, aber macht schon jetzt Lust auf neue Experimente. Für Werbezwecke, Stadtansichten, Spielvideos etc. auf jeden Fall Zukunftsmusik!

von

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Mögliche Formatierungen für das Verfassen eines Kommentares findest du: Hier