coming outs

Soll ich mich mal wieder weit aus dem Fenster lehnen? Wirklich? Vielleicht steht ja für mich was auf dem Spiel, wenn ich mal was anspreche? Man kommt ins Gerede und etwas bestimmt wieder in den falschen Hals. So wie man es halt gerade braucht.
Es ist eher andersrum, wenn ich es nicht hier schreiben würde, würde ich meine Toleranz verlieren. Nee, lasst mal, darauf bin ich stolz und die brachte mir schon so manche wertvolle Freundschaften. Echte Freundschaften!

Ich kann nur von mir und meinen Erlebnissen sprechen. Glaube aber, dass es woanders genauso ist. Wo soll ich beginnen?
Eigentlich ist es auch egal. Stell dir vor du lernst in deinem Leben nette Menschen kennen. Du machst so gut wie alles mit denen zusammen. Sie sind intelligent und talentiert. Wie es dann später halt so ist, wird man privater und kommt auf das Thema Beziehung. Je nach Typ, der eine ist verschlossener und der andere ist offener, wird beiläufig erwähnt, ich bin schwul, ich bin lesbisch oder ich bin bisexuell.
Für mich ein Thema wie morgen Abend die Maibowle vorbereiten, oder meine Freundin hat gerade ihre Tage, mault da nur rum und ich habe da keinen Sex. Für MICH völlig banal und nicht der Rede wert. Liegt wohl bei mir an der Erziehung glaube ich.

Für andere sind das Tabuthemen und teils schwere Verbrechen. Die öffentliche Meinung ist die, alles heutzutage kein Thema mehr. Die Wahrheit sieht allerdings etwas anders aus.
Ich kenne nicht gerade wenige Menschen, die entweder schwul, lesbisch oder bisexuell sind. Mich interessiert das sowas von die Bohne, was die im Bett oder was weiß ich wo, so anstellen. Ich meine muss ich ständig jemanden sämtliche Intimdetails berichten? Das will doch kein Schwein wissen und bleibt eigentlich nur mir und meiner Partnerin vorbehalten. Wer sowas tun würde, müsste sich mal psychologisch beraten lassen. Irgendwas stimmt dann nicht!
Genau, entweder Angeberei und vor allem genau das Gegenteil, etwas zu vermissen.

Soviel dazu … Wie oft habe ich schon erlebt, dass man mit Menschen ins Gespräch kommt, die bestimmte Leute prima finden. Kommt man dann eher zufällig auf das Thema Homosexualität, kommen die Argumente. Sowas ist ja eklig. Sowas wurde früher eingesperrt. Sowas ist unnormal. Sowas ist ein Skandal … Und dann kommt der Punkt, wo sich jedesmal die Gesichter ganz komisch verziehen. Ein Bild für die Götter! Aha, wusstest du eigentlich das der Mann, von dem du gerade schwärmtest, von der Frau von der du gerade schwärmtest, einen Freund bzw. eine Freundin hat? Da bleibt erstmal der Mund offen stehen. Was soll ich denn jetzt sagen? Ich bin ja vor allem auf seine Fähigkeiten angewiesen und er/sie sind eigentlich unersetzbar.

Urplötzlich ändern sich die Meinungen und es kommen Pseudotoleranzen. Ich war ja nie gegen Homos oder Bi’s. Das wird dann in sämtlichen Varianten penetrant wiederholt. Schlechtes Gewissen oder Gewissensbisse?
Wer es wirklich ehrlich damit meint, nimmt es einfach zur Kenntnis und sagt maximal ein Aha! Ich kenne es mehr als gut und die Sorte Mensch, welche auch als Heuchler bezeichnet wird, ist mir sehr gut bekannt. Nach außen wird alles geduldet und ist man unter Seinesgleichen, genau das Gegenteil. Mann kann ja lügen, kriegen die anderen ja eh nicht mit. Eben immer der Nase nach, wie der Vorteil gerade am Besten ist.

Ich wünschte diverse Diskussionen über dieses Thema würden gar nicht erst entstehen. Je mehr das thematisiert wird, um so mehr wird es künstlich nach oben geputscht. Außerdem bin es leid mich jedesmal rechtfertigen zu müssen, dass ich weder homosexuell, noch bisexuell bin. Nur weil ich diese Menschen in meinem Freundeskreis habe, bin ich es noch lange nicht selber. Mich juckt es auch nicht, ob ein Kumpel mit seiner Freundin Blümchensex oder ne 01815 Standartnummer-Lichtaus-rumdrehen-Nummer praktiziert. Muss ja jeder selber wissen und interessiert mich auch nicht.

Ich weiß nur das ich derzeit seit Jahren mal wieder den Sommer mit allem geniese. Ich glaube derzeit bin ich ein bißchen asexuell veranlagt. Hab noch soviel zu tun und komme ja zu nichts. *g*

Hach, wieder ein Stück von meiner Seele geschrieben. Tut richtig gut. Ich höre schon die dummen Sprüche und sehe die ersten Molotovcocktails fliegen. Mir soll es egal sein, denn einen Menschen kann man wegen mir vernichten. Nur bleiben die hausgemachten Probleme und krankhaft neurotisch-paranoiden Stimmungen der Besserwisser erhalten. Es wird sich sicher mal ändern, aber meiner Meinung nach heute noch nicht. Toleranz wird von kleinauf anerzogen. Bei so manchen ist Hopfen und Malz schon lange verloren und pure Heuchelei.

Und meine lieben Freunde, welche ich damit meine. Macht euch keinen Kopf. Ich mag euch wie ihr seid, aufgrund eurer Fähigkeiten und geistigen Eigenschaften. *knuddel*

Hmm, ich glaube ich werde ne Debatte mit Lady Reggae führen. *liebhab* *knutsch* *drrrrück*

Meine Damen, meine Herren, es ist 01:07 Uhr MESZ. Ich sollte ins Bett. Nachti!

Outro: 68 => 08 … Es wird mal wieder Zeit …

Jenau!

nach

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.