grenzdebil

Man sagt nur die Liebe ist stärker als der Tod. Es gibt Dinge, die kann man nicht mit Intelligenz einordnen.

Das Herz sagt ja, aber dein Bauchgefühl schreit Nein! Dann ist es schon zu Ende. Nach dem Bauchgefühl zu handeln ist ein sehr hohes Risiko, aber am Ende ist in ihm der Verstand.

Ja, es würden manche vor Neid platzen wenn es soweit kommen würde. Ja, wir verstehen uns perfekt. Ja, wir sind immer füreinander da. Ja, es funkt ohne Worte. Und ja, du schaust aus wie ein Topmodel. Wo ist das Problem?

Wir entwickeln uns weiter, sammeln Erfahrungen und nehmen sie mit für den späteren Lebensweg. Einer der größten Herausforderungen ist es wohl, die Vergangenheit mit in die Zukunft zu nehmen, ohne sie dabei am Leben erhalten zu wollen. Nicht in jedem Menschen stecken die gleichen negativen Energien, auch wenn es manchmal so aussehen mag. Jemand wird nur einmal reingelegt und manche mehrfach. Aber irgendwann kommt der richtige Mensch.

Und ja, wer Menschen binnen kurzer Zeit austauscht hat nie geliebt oder vertröstet sich nur.

Man kann nicht alte Probleme mit in die Zukunft nehmen und die anderen vor Augen halten. Das knallt spätestens nach einem Jahr, da niemand so ist wie jemand Anderes. Um die Zukunft entfalten zu können, muss man einfach genug Abstand haben, um einen klaren Kopf zu haben.
Warum soll ich für Probleme anderer herhalten? Warum soll ich mich so verhalten wie du es gern hättest, weil du früher verletzt wurdest? Ich könnte mich für einen gewissen Zeitpunkt anpassen, aber würde irgendwann einfach überkochen, da mein Kopf mit Fremdproblemen überläuft, welche nicht aus meiner Hand stammen. Man streitet irgendwann nur noch und entzweit sich.
Man nimmt sich sonst gegenseitig die Luft zum Atmen und erstickt. Und es ist eine Höllenqual, wenn man einmal diese Erfahrung machte. Die macht jeder einmal, manche ständig und merken nicht, dass sie sich selber die Zukunft verbauen.

Nur Gegensätze ziehen sich an. Es ist niemanden geholfen, wenn man ständig vom Befinden des anderen abhängig ist und sämtliche Verhaltensregeln, bis zum Wortschatz übernimmt. Das ist einseitig und saugt dem anderen die Energie aus dem Körper.
Gerade WEIL andere andere Fähigkeiten haben als du, findet man zusammen. Wenn ich genau der gleiche Mensch sein will wie der Gegenpart, ist alles voraussehbar und der Kern von Konflikten. Man sieht sich am Ende mit seinen Schwächen selber, pusht sich hoch und es knallt im Dauerloop. Wie soll man sich entwickeln können, wenn man vom anderen nichts dazulernt und sich einseitig angepasst wird?

Ich weiß, mein Herz sagt Für Immer, aber der Verstand sagt ganz klar: Nein!

Und ja, es kommen Momente, wo man sich fragt ob es richtig war. Dafür gibt es kein allgemein gültiges Rezept. Man sollte nur wissen, das Energie am Anfang gleich ist. Ob sie negativ wird oder positiv, liegt an einem selbst. Manchmal darf man nicht fragen, sondern muss handeln und versuchen positive Energie aus jeder Situation zu machen. Und sei es nur ein Gedicht, ein neues Lied, ein Besuch bei Freunden … Angst ist nur ein Gefühl

Manchmal vergeht die Zeit ohne das was passiert und dann macht es aus dem Nichts Peng und du bist schneller als du nachdenken kannst bei deiner/deinem Liebsten.

Manchmal schickt der Verstand Schmetterlinge aus dem Bauch. Manchmal passen Dinge absolut nicht zusammen, doch du handelst einfach ohne Verstand und entgegen jeglicher Logik. Finde dieses Gefühl, nutze es und mache dir keine Waffel was kommen wird. Wer richtig liebt, geht für einen Kuss vom Nordpol zum Südpol zu Fuß!

Wahre Liebe kann bei jedem Menschen vorkommen. Sie ist komplett grenzdebil!

Wie fühle ich mich? Mir ist einfach nur ein Stein vom Herzen gefallen konsequent Nein gesagt zu haben. Ich weiß wo es hätte geendet und darauf habe ich, aufgrund von einschlägigen Erfahrungen, einfach keine Lust.

Beispiel: Treffen sich 2 unbekannte Wesen an einer Bachbrücke. Der Eine etwas schräg veranlagt und meint zu der Unbekannten: „Los wir springen im Bach, ob das Eis hält!“ … Sie: „Ok“ /jump Er: „Oha, das Eis hat nicht gehalten und mein Hosenbein ist naß!“ Sie: „Stimmt, kommste mit zu mir, ich wohne hier gleich. Kannst dein Hosenbein da trocknen!“ … So oder so ähnlich kommt es vor. Nicht oft, denn man findet nur so den Mensch fürs Leben, wenn man nie daran gedacht hätte. Dieser unbekannte Jemand bin ich selber, im übertragenem Sinne. Das vielleicht später alles anders kam ist was anderes, aber ich habe so die besten Freunde im Leben gefunden oder manche wieder verloren. Der Augenblick zählt und der war immer schön, egal was heute ist …

Irgendwann wird man diesen Text verstehen. Ich sage nur: Die Welt besteht nicht aus schwarz-weiß, sondern ist bunter, vielseitiger als man ahnt … Die Erde ist rund, der Glückswürfel ist eckig

Joar …

nach

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.