Je T’aime – Moi Non Plus im Auto und Waldspaziergang

Irgendwie hängt doch immer alles zusammen oder irgenwie nicht und viels wird in etwas hinein interpretiert. Ich war ja gestern schon im Wald und habe mich regelrecht ausgelaufen. Heute hatte ich wieder Lust, lange durch den Wald zu laufen.

Soviel dazu … Soo, wenn Axel Auto fährt und keine Insassen mitfahren, wird alles anders. Irgendwelche „härteren“ Klänge, etwas lauter als normal, aber so dass man sein eigenes Wort noch versteht und dann wird schön mitgeträllert. Mache ich schon immer so und ich brauche mich vor niemanden, für den Schiefgesang zu rechtfertigen. Natürlich braucht man auch eine Grundlage zum mitträllern. Ich hatte eine Onkelz CD mit, welche unter anderem eine Coverversion des bekannten Songs Je T’aime – Moi Non Plus beinhaltete. Klingt fast wie das Original, nur etwas rockiger.
Hier das Original: Klick
Und so bin trällerte ich munter mit. Komisch, ich konnte sogar mitsingen, dabei verstehe ich es gar nicht. (nur manches) 😆

Naja, dann natürlich wieder weit mehr als 2 h durch den Wald gelaufen. Warum? Keine Ahnung, es war anstrengend, aufgrund der Hitze und irgendwann hatte ich auch keine Lust mehr. Aber wie ich halt bin, laufe ich wie von Geisterhand immer weiter. Naja, in der Stille unterwegs, gehen einem natürlich schon gewisse Dinge durch den Kopf und es werden gewisse Alibis gefunden, welchen den Sinn rechtfertigen.

Da ist das erreichen des 30. Lebensalters mit diversen Alterungserscheinungen, denen man vorbeugen soll. *g* Oder sind es nur wieder nur konditionele Maßnahmen … ?

Egal, anschließend war ich froh, wieder im Auto zu sitzen und nach Hause zu fahren und mir den wohlverdienten Kaffee zu gönnen.
Natürlich wieder mit diesem Song und noch lauter. Falls das jemand in diversen Ortschaften gesehen oder gehört haben sollte, muß wohl rosa rote Wölkchen gesehen haben. 😀

Wie dem auch sei, es war ein schöner Sonntagsspaziergang für MICH. Ich glaube nicht, das wirklich jemand diese Prozeduren mitmachen würde weil …

1) Ich laufe viel zu schnell
2) mache maximal 1 Pause zwischendurch
3) laufe oft mehr als geplant und dann im zweistelligem Bereich
4) schon die Autofahrt könnte nervig sein
5) sind es vollkommen unspektakuläre Routen

Na mal schauen, wie es am nächsten Wochennde so aussieht. Bin ja selbst gespannt, was mir da wieder so einfällt und mit welchen Künstlern ich wieder im Auto singen darf.

So bis dahin …

nach

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.