Nach Ostern

Nee, nicht wieder „Soo“. Hatten wir alles schon. Ja ich weiß, dass ist ein Blog und ich muss wiedermal einiges kundtun. Ich muss es , weil ich es bin. Was wollt ihr hören?
Es war eine epische Geschichte? Es war ein Drama? Es war toll?
Nun gut, es war eine Geschichte zwischen Glaubensbekenntnis, Liebe, Zuneigung und 1000 Fragen!
Es war wunderschön, am Abgrund meiner Seele und wieder ganz oben im Himmel.
Es war das kreativste und spirituellste Zeitalter, was ich jemals erlebte. Alles auf einmal. Von Idiotismus bis Genialität alles dabei. So ist es eben, wenn man nichts plant und alles auf einen zukommen lässt.
Ich war im Keller und dann wieder hinter dem Mond. Muss man erleben um es beschreiben zu können.

Keine Ahnung warum ich mir das anhören muss … Ich danke dem Herrgott, dass er für mich die Dummheit besiegt hat und dich freigegeben hatte. Warum es so sein kann, weiß ich nicht, aber du bist das göttlichste Geschenk was es jemals geben kann! … Keine Ahnung, aber ich weiß was du meinst!

Gehasst um alle Verderbniss bis ans Ende der Welt zu kommen. Geliebt um ohne Pilotenschein zu lieben. Das wiederholt sich so oft, wie niemand es zu beschreiben vermögen kann. Einfach schön!

Alles was davon noch nun noch übrig ist, sind spärliche und belanglose Schnipsel.

Gefangen in dir und gesammelt für die Ewigkeit. Alles gestapelt im Emotionsfluß deiner Ebene. Augenblicke für die Ewigkeit!
Wie doof konnte man jemals nur gewesen sein, es niemals gesehen zu haben. Ich leite meine Lachtextase, meine holden Lachmanien!

Das ist Hardcore! Leben und nicht zu verstehen, was du gerade zu tun vermagst. Welche Berge du versetztest. Dein Augenblick … Wenn du singst: Ich liebe Dich!

Ich mich? Hmm, also ich weiß nur A ³ + A ³ = Dummquadrat … Huch und er kann trotzdem Harfe spielen! Cool!

Hilfe ich bin Analalphabet und habe meine Antiquierten auf der CD Bahn vor 40 Jahren verloren. …

Also so habe ich mir Osten, Ostern nicht qualitativ, nicht quantitiv nicht vorgestellt, weil ich verkerhtherum falsch geschwult, sorry + w. bin. + natürlich *Ptschülogiequalitatiquantitivnatürlichmützenblaublauschlau* *harrharr*

(Heilblauschlau und you are me.mp3 youareschlauplakat. Es sinkt für mich das Niveau, wenn man weiß wie man es schreipt in der Haubtschwule)

Ich weiß es ist fies, aber ich habe Freunde beim Hauptschwulismus verloren. Tut mir ja auch leit, aber mein Arsch hat mich zu Ocktern verradten!

Und wieder alles rosarot, alte rosa betrachtet, ich weiß!

So bis irgendwann …

von

You Are You

2 Lesermeinungen zu „Nach Ostern

  1. Susee1982

    Hey, Großer….

    also ich les mir das jetzt nochmal durch, denn ich bin mir sicher, dass da irgendwo ein tieferer Sinn steht…
    vielleicht sollte ich auch mal zwischen den Zeilen lesen…
    😉

    Hab dich lieb
    bis dann
    Susee

  2. Anonymous

    Bitte den Bildschirm halblinks drehen, auf 150 % zoomen und mittels Theatralikhandbuch entschlüsseln. 😉

    Man kann alles berechnen, muss nur wissen wie es geht.

    Alles was ich kann meine Kleine, hab ich bei der GST gelernt.

    Wenn du denkst es geht nicht mehr,
    kommt von irgendwo ein Sprüchlein her.
    Das dir hilft dich zu verstehn,
    hypothetisch sagt ich muss es sehn.
    Heuchelei gibt es irgendwo,
    penetrant ist es und unter mein Niveau!

    Das heißt liebe Susee, du hast es schon lange verstanden. Sitzt da nicht immernoch die Katze auf der Fensterbank?

    Mich lieb zu haben, ist ein göttliches Geschenk. *umdieEckeblinzel*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.