SEISMOlogisch

Ein Schreibtisch, eine Flasche Wasser darauf, Sonnenlicht, eine Projektionsfläche, Schwingungen

Diese lustigen kleinen Lichtspielchen kennt ja wohl Jeder!

Somit hat man auch einen kleinen Seismographen, ohne viel Aufwand, selber gebastelt.

Interessant hierbei ist die unterschiedliche Ausprägung der Amplitude. In meinem Fall schwingt die Flasche Wasser leicht mit, wenn der PC leise brummelt. Das Resultat ist eine fast horizontale Linie. Versetze ich der Flasche einen Stoß, ist die Schwingung so stark, dass die Projektion ganz verschwindet. Die Lichtbrechung ändert sich zu schnell, als das noch Licht hindurchdurchdringen kann. Es ist praktisch „unsichtbar“.

Je weiter weg ich eine Schwingung erzeuge, umso vertikaler ist die Projektion. Schlage ich im Wechsel nah und fern an den Tisch, wird ansatzweise eine Art Drehbewegung erzeugt.

Diese Spielchen könnte man endlos lange forsetzen und somit eben u.a. einen Seismographen veranschaulichen. Vielleicht sind solche natürlichen Bedingungen auch manchmal besser, um z.B. exaktere Vorhersagen bei Erdbeben etc. zu treffen?

Das wäre mal einen Forschungsauftrag wert … 🙂

von

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.