Totenmond in Röblingen

Wie gestern versprochen, kommt nun der 2. Teil meiner Videoschnipsel. Dieses Material handelt ausschließlich von der süddeutschen Combo Totenmond, welche die Headliner waren.

Auch hier fällt mir eine kleine Begebenheit dazu ein. Es muss so um 1997-1998 gewesen sein, als wir an einem Wochenende in unsere damalige Stammkneipe einkehrten. Diese liegt geographisch gesehen günstig, sodaß bei diversen Events immer mal unbekannte Wesen auftauchten, um sich ein Bierchen zu gönnen. Normal halt!
Eines Abends saßen wir auch dort und ich an der Theke. Eine mir unbekannte Person saß neben mir und wir kamen ins Gespräch. Es war schon eine etwas späte Stunde und so ganz nüchtern schienen wir alle nicht mehr zu sein. Ich unterhielt mich ne ganze Weile mit dem Typen und irgendwann kamen wir auf das Thema Musik. Ich erzählte ihm, dass ich Gitarre spiele. Er meinte dann, er spiele auch Gitarre und ist dazu noch der Sänger von „Totenmond“. Ich dann innerlich nur so, entweder ich habe zuviel intus, oder der will mich gerade verarschen. Beides war nicht der Fall, denn er war mit einer mir bekannten Freundin bei uns im Ort gewesen. Damals waren sie noch nicht soo bekannt, obwohl es die Band ja eigentlich schon seit den 80-iger Jahren gibt. Damals erschien ihr Debütalbum Lichtbringer.

Um so mehr freute es mich, die Band nun mal nach langer Zeit zu sehen. Ich denke mal meine Begegnung damals wird sicher längst vergessen sein. Ist aber immer wieder nett, welche Zufälle es manchmal gibt.

Die Musik war gut und wir standen direkt davor und waren voll dabei. Vom verteilten Wodka der Band konnte ich allerdings keinen Gebrauch machen, da ich fahren musste. Aber Spaß hat es natürlich ohne das Zeugs gemacht! Ich sage nur „Hey => Hey … Hey => Hey … im Chor“

Jenau!

von

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.