Wer lesen kann ist klar im Vorteil

Dieser oft zitierte Satz im Netz wird von einigen genervt gepostet und von anderen genervt aufgefasst. Aber er hat schon seinen Sinn, wie ich es am nachfolgenden Beispiel mal näher erläutern möchte.

Stichwort Suchmaschinen

Oha, welch langer und scheinbar komplizierter Text? Naja, kommt darauf an worauf man es bezieht. Einige Experten meinen ja auch heute noch, man müsse entweder sämtliche Webseiten mit Links zuspamen, oder halt kostenpflichtige Dienste in Anspruch nehmen, damit die Webseite suchmaschinenfreundlicher wird. Ok, früher war das mit den Links nicht so ganz abwegig. Heute haben sich aber die Prinzipien verändert und das Stichwort heißt Validierung. Oje oje, noch mehr Fachkram!?

Dann mal etwas anders erklärt …

Stell dir vor du bist Google und kommst auf eine Webseite. Die ist neu oder hat neue Inhalte und sollst es speichern. Stell dir weiterhin vor, es stünde dieser Text dort …

Hallo ihr Pappnasen!

Mein Name ist Brummbrush Bino und ich möchte ein mächtiger Komiker werden. harr harr

Dazu muss ich wohl die 3 Prüfungen ablegen oder?

A – Content klauen
B – Sicherheitslöcher stopfen
C – Die ultimative Bommelmütze finden

Ok, ich gehe und komme wieder und zeige euch 3 dreckigen Piraten wer ich bin!

Der Text scheint ja korrekt beschrieben zu sein, nur verstehen Programme oft eine ganz andere Sprache. Um es mal hörbar zu veranschaulichen, habe ich den Sam von Microsoft lesen lassen.

Falsch.mp3 (742 kB)

Na das klingt ja mal grauenhaft und wenn man den Text nicht kennen würde, würde man es nicht verstehen. Programme wie dann gerade die Browser versuchen aus dem Kauderwelsch schlau zu werden und korrigieren es evtl. halbwegs. Hier setzen dann oft die sogenannten Browserkriege ein. A ist besser und schöner als B usw. *Augenverleiher* Das IE sich nie an Standarts hält muss man nicht betonen, aber dieser Schritt kommt erst viel später. Was meiner Meinung nach eher gravierender ist, dass Menschen welche auf saubere Programmierung angewiesen sind, oft ihre Hilfsmittel nicht effektiv nutzen können. Ich rede von den Blinden und den Tauben Mitmenschen. Aber scheinbar egal, weil es mich ja nicht betrifft.
Zurück zu dem Text! Orientiert man sich an Webstandarts, so ist es um Längen einfacher zu lesen und etwas zu speichern. Hut probieren, kaufen und raus aus dem Laden! Keiner meckert und alle Beteiligten sind zufrieden.
Das sieht dann ungefähr so aus …

Hahllo, ihr Pappnahsen!

Meyn Nahmeh ist Brummbrush Bino und ich möchte ein mächtiger Komiker werden. harr, harr,

Datzuh muhss ich wohl, dee drey Pruhfuhnggen ablehghen oder?

Ah, Content klauen,
Be, Sicherheitslöcher stopfen,
Tseh, Dee ultimativhe, Bommelmützeh finnden,

Ok, ich geheh, und kommhe weedehr, und tsaihghe, oich drey dreckighen Peerahten, was ich bin!

Oder Sam würde es so sagen: Richtig.mp3 (921 kB)

Schon hat man keinen Knoten mehr in der Zunge und hat Hunger auf mehr lesen! *YAY* Geld über Rapunzel wieder zum Fenster rein und sinnlose und oberflächliche Äußerungen überhört und belächelt. Man muss nicht immer alles bis ins Detail wissen, nur das Prinzip verstehen können. Für die tieferen Dinge gibt es nicht umsonst das fachlich ausgebildete Personal.

Mir persönlich geht das manchmal einfach auf den Wecker, wenn diverse Hobbyprogrammierer einen den Urknall bis heute erklären wollen und absolut keine Ahnung haben, wovon sie gerade reden. Auch wenn ich mittlerweile eine mehrjährige Erfahrung in der Webseitenprogrammierung habe, würde ich es mir nicht anmaßen, mich als Experte zu bezeichnen. Da bleibe ich doch lieber bei den Buchungssätzen und meiner kaufmännischen Ausbildung. Da weiß ich noch wovon ich rede. Oder wie man bei uns immer so schön unkompliziert sagt: Fachidoten!

Schuster bleib bei deinen Leisten!

Jenau!

von

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.