Nur für mich

Manchmal gibt es einfach Tage, da gewinnt man sonderbare Erkenntnisse. Nicht nett, kurz und schmerzhaft. Auf 180 innerhalb kurzer Zeit. Sonderbare Minen, welche dich bedauern. Du lässt deinen Gefühlen freien Lauf, redest einfach nur aus dem Bauch heraus. Dir wird vieles klar und du weißt, du hast irgendwie Recht. Aber Wut ist blind, andere sind auch noch da und haben schlimmeres über einen längeren Zeitraum durch. Nette Worte, dreimal darüber schlafen und dann ist es so einfach.
Dann fällt dir ein Lied wieder ein. Ohne nachzudenken schnappst du deine Gitarre und spielst einfach so mit. Alles ist weg. Das war es, genau das! Ein tiefer Atemzug, ein breites Grinsen und Guten Morgen, ich bin doch bald da. Genau da, wo ich auch hingehöre. Ich reiche dir die Hand, danke für alles. Na looos, kochen wir für Oma Kaffee und melden uns an. Schööööön!
Und schon sieht man wieder den Sinn und den Wert des Ganzen.
Die Augen sind vorn, um nach vorn zu gucken. Und schon geht das Lachen wieder los. Soviel davon in den letzten Wochen, hatte ich selten auf einem Schlag. Sowas ist auch sehr wichtig.

Und so nehme ich das kleine schwarze, lege los und alles ist so einfach …

Push to Talk ist eben wichtig!

So bis dahin …

nach

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.