1000 Augen

Unweit der Stadt Querfurt und Nebra, liegt das kleine Örtchen Vitzenburg, welches vor allem durch sein Schloß über Grenzen hinaus bekannt ist.

Das Schloß hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich und wurde zuletzt als Anstalt für Schwerstbehinderte genutzt. Ich kenne es nur noch aus Erzählungen wie das Leben damals dort ablief. Haften blieben Sätze wie „Es waren keine Menschen die da hausten, sie waren wie wilde Tiere.“
Als Kinder wurden uns oft die schlimmsten Geschichten darüber erzählt und der Name Vitzenburg an sich, hatte seinen Ruf weg als Klappsmühle. Kinder haben eine blühende Phantasie und denken oft nicht nach, was sie da gerade erzählen.
Tatsache ist schon, dass dort Menschen lebten, die aufgrund ihrer angeborenen schwersten Behinderung, nirgendwo alleine lebensfähig waren und eben eingesperrt werden mussten. Ohne Sinn und Verstand, teils arg entstellt, vegetierten sie den Rest ihres Lebens eingesperrt hinter Gittern. Manche zertrümmerten grundlos sämtliches Mobiliar, während andere ihre körpereigenen Sekrete nicht unter Kontrolle hatten und …
Es mag wie in einem realen Horrorfilm der Neuzeit anmuten, aber diese Menschen können eben nun mal nichts dafür. Verstoßen von Angehörigen und ausgetoßen von der Gesellschaft, ein trauriges Dasein.

Heute steht dieses Schloß leer und man kann es besichtigen. Es wird berichtet, dass sich auf dem Areal des Schlosses manchmal seltsame Dinge ereignen sollen. Die einen wollen seltsame Gestalten auf dem Innenhof gesehen haben, während andere von „Augen“ hinter vergitterten Fenstern berichten, welche nach Hilfe flehen. Wiederum andere berichten davon, nach einem Besuch ein merkwürdiges Gefühl gespürt zu haben. Ein leichter Windzug, welcher wie 1000 Hände einen fangen und einem irgendwann zur Rückkehr zwingen wollen. Man würde hier nie nur einmal vorbeischauen.

Das Portal zum Schloß

Wie bei allen Märchen, Mythen und Legenden ist es eine Frage der Überlieferungen der Menschen. Wieviel Wahrheit in Jedem drinsteckt, muss man selber erfahren.

So bis irgendwann …

von

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.