Der Dicke Heinrich 2011

Von weitem sieht man die 3 mächtigen Türme der Burg zu Querfurt. Der wohl bekannteste und beliebteste ist der Dicke Heinrich. Dieser ist seit Jahrhunderten ohne Dach und längst nicht mehr begehbar.

Wie vor längerer Zeit mal berichtet, war das schon immer DAS illegale Ausflugsziel von Kindern und Jugendlichen. Mal am unteren Eingang hochklettern und gucken was drin ist. Als Anfang der 90 Jahre das Gerüst stand, konnte man bequemer reinschauen.
Ungefährlich ist es allerdings nicht. Man kann entweder abstürzen, von losem Material erschlagen werden oder eine Etage tiefer in die ekelhafte Vogelkotmasse fallen. Also bitte nicht nachmachen!

Aaaaber … Unser Burgdirektor war mit der Mitteldeutschen Zeitung auf Erkundungstour …

Artikel dazu: Klick
Bild Dicker Heinrich von innen: Klick

Der Wunsch einmal wieder den Turm legal und bequem besteigen zu können, haben sicherlich schon viele Besucher und auch Einheimische gehabt. Man erzählt sich ja die seltsamsten Dinge und Schauergeschichten …

Ich hoffe doch sehr, dass sich der im Artikel erwähnte Gedanke, den Turm wieder zugänglich zu machen, auch wirklich erfüllt. Ich nehme die Verantwortlichen beim Wort!

Ansonsten bleibt wohl bis dahin nur eine Burgführung, ein Fotomotiv, oder für Erwachsene der Turm in Form unseres weltberühmten Kräuterliköres „Dicker Heinrich“. 🙂

von

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.