Fichten

Dass die Querfurter Fichten hauptsächlich aus Schwarzkiefern bestehen, muss man nicht verstehen. Dieses kleine Fleckchen gehört zu Querfurt, wie der schiefe Turm zu Pisa.
Von wilden jugendlichen Orgien mit Notstromaggregat, politischen Veranstaltungen, sportlichen Events uvm. hat dieses Wäldchen ne Menge zu ertragen gehabt.
Am schönsten ist es aber, wenn man in aller Seelenruhe die Natur geniest. Am besten geht das am Schwalbenschwanz. Einfach auf eine Bank setzen und die Umgebung beobachten. Manchmal passiert nichts, manchmal sieht man Rehe oder trifft gleichgesinnte Spaziergänger und hält Smalltalk.
Gestern war das Wetter einfach nur schön und so saß ich auf einer Bank am Schwalbenschwanz und guckte Löcher in die Landschaft. Merkwürdiges Hobby, aber das könnte ich stundenlang betreiben. Die beste Art abzuschalten.

Als ich gestern durch den Wald schlenderte, roch ich schon von weitem ein Blumenmeer aus Veilchen. Trotz leichten Schnupfens, roch man es und es war herrlich!
Es gibt 2 Stellen in den Fichten, wo seltene weiße Veilchen wachsen. Das wird natürlich nicht verraten. Ich brauche die ja selber für meine Bitches und Geschenkideen. *gg*

Was gestern noch so passierte …

So bis irgendwann …

nach

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.