Heimatfest Barnstädt

Querfurt, irgendwann am Samstag, das Wetter ist launisch, der ICQ läuft mal wieder und wir haben doch keinen Plan was man heute Abend so machen kann. Gerätselt was wohl Knorkator heute Abend kosten könnte, zwischenzeitlich noch einen Kumpel angerufen, damit er nicht so ganz sprachlos im Krankenhaus ist, ne Ration Feuerwerkskörper (so heißen meine Kippen seit Freitag) gestopft, die Bude noch aufgeräumt und nebenbei im Putzwahn verfallen (erst die Arbeit, dann das Vergnügen) und dann doch für Barnstädt entschieden.
Irgendwann am Abend dann los und aus 2 Personen wurden 3 und ab nach Barnstädt. Dort war dann bedeutend mehr los, als am Tag zuvor.
Wie das dann eben immer so ist, man trifft bekannte Gesichter, oder eben auch solche, die man nie gesehen hat, nie wiedersehen wird oder vielleicht doch?
Wir hatten unseren Spaß und lachten mehr als einem gesetzlich zusteht. *gg* Und ja, der Hund Ulli könnte doch glatt in einer Deathmetalband anfangen …

Soo, nun heißt es Sonntag, einen Ruhigen machen und dann fängt auch schon die neue Woche wieder an. Da gehts wieder andersrum.

Jenau!

nach

You Are You

6 Gedanken zu „Heimatfest Barnstädt

  1. rudi

    ja mal sehen ob wir 2009 wieder so ne gute truppe zusammen kriegen…auf jeden fall waren alle zu frieden—AUCH DER CHEF VOM SCHWARZ-BIER-WAGEN

    gruss der DIPLÖM-ÖSSI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.