Kommunalwahl in Querfurt

Nun ist es wiedermal soweit. Unsere Bürger werden zur Wahlurne gebeten. Zur Auswahl stehen 2 Kandidaten. Denkste!

Kandidat 1: Er ist der amtierende Bürgermeister. Traditionsbewußt seit 17 Jahren, will er bis zur Rente durchziehen. Was sich bewährt hat, soll bleiben.

Kandidat 2: Hat einen Titel, welcher ihm aber nichts nützt, wenn der den Unterschied zwischen Kleineichtädt und Weißenschirmbach nie lernt. Alles Agro … 17 Jahre Gehälter kassieren ist schon ein Verbrechen. Deswegen muss ein anderer ran. Nur das zählt!

Kandidat 3: War in der Schule immer Wandzeitungsredakteur, manchmal Klassenkasper und sieht das nicht so verbissen. Er verknüpft alles, worüber sich die anderen streiten und nennt sich Brummer.

Der Brummer besitzt eine Glaskugel und weiß schon jetzt, dass er gewonnen hat. Nun ein kleiner Blick in die Zukunft. So wird es aussehen, wenn die Parade für ihn vor dem Rathaus abgehalten wird.

Man muss ja nicht immer alles altes abschaffen und als neu verkaufen. Man nimmt alles was man kriegen kann und kommt auch an die Macht. Na dann, auf die Zukunft und dass der Dicke Heinrich auch in Zukunft Kultobjekt bleibt.

So bis irgendwann …

von

You Are You

2 Lesermeinungen zu „Kommunalwahl in Querfurt

  1. Susee1982

    Traumhaft……..komisch!

    Was geht in deinem Kopf eigentlich vor!

    So, werde jetzt ein braver Bürger Querfurts sein und meiner Pflicht nachkommen! Gehe jetzt den Brummer wählen!

    Betrachte dich als geknuddelt

    KK Susee

  2. Anonymous

    Kennst mich doch. Still auf der Couch sitzen, mit den Augen rollern und irgendwann kommt so ein komischer Ausbruch und dann einfach sowas.
    Ansonsten eben die Umwelt betrachten und einfach so wiedergeben wie sie manchmal ist, nämlich total behämmert. 😆
    Der Mensch stammt halt vom Affen ab und die äffen alles nach.

    Der Vorteil im Netz … Wenn Dummheit quietschen würde, würden manche nur noch mit der Ölkanne rumlaufen … funktioniert hier nicht. Geräuscharmer Brummfug ist eben unverwechselbar.

    Das wäre dann heute morgen Knuddel # 2. (wieso wird man gemocht, wenn man gar nichts tut?)

    Ansonsten … danke für die letzten Wochen. Das erleben manche in Jahren nicht. *peng* huch ich glaube da platzen irgendwo gerade welche vor Neid *harrharr*

    Soo, nur noch wenige Stunden, bis ich mal wieder die PCs wechsle. Langsam ungewohnt an meinen zu sitzen. 😆

    1 Kreuz und mal schauen wer gewinnt, jelle 😉 Achso ja, werde erstmal im Katalog blättern und mir ne Tonne Frauen bestellen. Morgens, mittags, abends … am besten eine mit Amnesie und Schönredekunst und wenig Hirnmasse. Sind praktischer und schneller wieder loszuwerden und merken nie, warum offene Türen Zug bedeuten, wenn wiedermal einer weg ist. Halt wieder eine Leberwurstbemme mehr … 😆

    Achja, die Musik wurde übrigens vom Kölner Polizeimusikkorps gespielt und das Stück heißt „Gruß an Kiel“.
    Kiel müsste rein theoretisch die Landeskreisstadt von Rheinland-Hessen sein oder? Oder wars Hessen-Anhalt? Egal, kann ich mir eh nix von kaufen wenn ich das nicht weiß.

    Jut, ich haue ja ab … macht euch auf ne harte Woche gefasst. Es wird wieder total brummig. Lästern im Netz fetzt ein wa? 😀

    So bis irgendwann …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.