On Tour nachts in Querfurt

Manchmal düst man weit nach Mitternacht noch durch Querfurt, um z.B. Freunde nach Hause zu bringen. Erst trifft man eine Katze mitten in der Kurve, welche wohl darauf wartet, dass man entweder stehen bleibt oder eben einen Bogen macht. Brummer macht sowas nicht und die Katze entspringt kurz vorher dem Rendevouz mit der Stoßstange.
Dann mitten in der City von Querfurt … nichts als leuchtende Straßenlampen. Irgendwo dann an einer Biegung an der B180 trifft man mal wieder ein paar Menschen. Wie sollte es auch anders sein? Ein paar Betrunkene. Nachdem ich jemanden nach Hause brachte und wenig später wieder an dieser Stelle vorbei fuhr, schafften es diese beiden Herren so schätzungsweise 10 m vorwäts zu kommen. Wow! Die beiden erinnerten mich irgendwie an Sonnenallee. Na die beiden zugedröhnten Freunde, als sie 1 Tag später im Direktorzimmer antanzen mussten und über den Flur wankten. Beide Raucher welche versuchten krampfhaft eine Kippe anzuzünden.

Hmm, musste schmunzeln und dann kam ich auf einen Sketch. … Wir sind im Herrengesangsverein! – Wir singen da immer solche Lieder – Ja wann ist das eigentlich? – Nachts um zwölf, wenn wir nach Hause gehen
Dies brachte mich dann aber wiederum auf die Les Humphries Singers und Mexiko. Irgendwie konnte ich mir ja den Text noch nie merken und irgendwie klingt der auch etwas lallig und passend. Der perfekte Trunkenheitssong eben.

Hier isser och schon: Mexiko.mp3 (Lallversion)

Was lernen wir wieder daraus? Wenn 2 nach Hause torkeln, freut sich der 3. dass er im schönen warmen Auto gemütlich nach Hause fahren kann und das in nur 5 Minuten.

So bis irgendwann …

von

You Are You

2 Lesermeinungen zu „On Tour nachts in Querfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.