Notennot

Was mir kürzlich auffiel: Ich habe schon lange keine Midis mehr geschrieben. Dieses Jahr nur Fragmente und nicht wie sonst zusammenhängende Stücke. Coverversionen und deren Arrangements sind sicherlich auch nett, aber ab einem gewissem Grad an Erfahrungswerten kein Anreiz mehr. Das letzte zusammenhängende Lied hatte ich kurz vor Weihnachten 07 geschrieben. Schande über mein Haupt. Hatte dieses Jahr entweder keine Lust oder halt einfach keine/kaum Ideen. Konnte noch nie auf Knopfdruck musizieren und so schon gar keine eigenen Stücke schreiben. Sowas kommt einfach spontan und dann brauche ich auch meine Zeit dafür. Im Schnitt sonst immer 1 Woche, da man immer hier und da Stellen zum Verändern findet. In meiner letzten aktiven Phase hatte ich mich des klassischen Genres bedient und vor allem in die Filmmusik eingearbeitet. Ist schon eine Herausforderung, da es was völlig Neues für mich war und nichts mit normaler Unterhaltungsmusik (Strophe, Refain, Solo) zu tun hat.
Irgendwann werden auch meine letzten Reserven an bestehender Musik verbraucht sein und dann muss neues Zeug her. Brauch da immer viel Ruhe und vor allem Zeit. Kann sowas nur zusammenhängend tun. Die Rohfassung wird entweder in einem Stück fertig oder dann gleich verworfen. Bin kein Typ, der aus Häppchen was bastelt. Ich sage mal so: Wenn ich heute gut oder schlecht drauf bin und etwas in dieser Art auch ausdrücke, später womöglich dann nicht mehr, wie kann ich dann die Stimmung noch so ausdrücken? Wo Worte Gefühle nicht mehr beschreiben können, fängt bei mir Musik an. Man bedenke es ist mein Hobby!

Nun denn, schauen wir mal ob es nochwas wird dieses Jahr und was dabei herausklingt …

Jenau!

von

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.