Schlaflos in Seattle

Es ist 03:19 Uhr und ich bin mal so zwischendurch wach. Eine dieser Nächte wo der Mond zum Fenster reinillert, ich munter wurde und nicht weiterschlafen konnte. Eigentlich eine total unchristliche Zeit. Naja ok, im halb wachen Zustand Kiste an, eine Rauchen und dann im Netz lesen. Hilft meistens. Im Netz gesurft und auf eine Community aufmerksam geworden. Hmm, kannte ich vom Namen her irgendwoher. Hatte mir mal jemand erzählt. Angemeldet und und diverse Profildaten ausgefüllt.
/me gehört zur Gattung Klick & Fummler. Keinen Plan welchen Sinn diverse Features haben und wofür etwas gut sein soll. Aber es klappt dann doch immer wieder. Nachdem nun alle Buttons richtig bedient wurden, dauerte es keine halbe Stunde bis die erste Mail kam. Aufgrund der späten Stunde mit zerknirschtem Gesicht gelesen.
Nanu, da interessiert sich ja jemand für mich und noch aus meiner Nähe? Das klingt durch die Blume wie ein Date. Sicher? Rochen, nachdenken und warten! … Kein Fake!
Also so schnell hatte das bisher noch nie funktionert. Ok, ich hatte bisher einmal das Glück, das die Zeitspanne zwischen 2 Personen 3 Tage betrug. Das war wirklich Zufall, aber diesmal ist es ja noch krasser.
Ich weiß, ich hatte schon immer einen Hang zum Glück. Oder wie einer meiner Namensvetter immer so schön sagte: Hat der ein Mehl!
(das erstemal Poker gespielt und alle Gewinne kassiert, Schach gespielt und bei der ersten Partie gewonnen, einen Gewinnautomaten verarmen lassen uvm.)

Also wenn ich das einigen Leuten erzähle, habe ich meinen Ruf fürs Mehl haben, mal wieder alle Ehre gemacht. Manche suchen Jahre und sind hoffnungslos und ich hab mal wieder mehr Glück als Verstand.

Es soll ja schon Menschen gegeben haben, die sich verwählt haben und so eine Beziehung daraus geworden ist. Wer sucht der findet nichts. Man findet sich! Mal schauen …

Jenau!

von

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.