Sie hat komplett Recht

Seit Wochen der sinnvollste Satz, der womöglich vieles erklärbarer macht. Ich meine prinzipiell sollte jeder Mensch eine Vorstellung haben, wie man sich einen Partner fürs Leben vorstellt haben. Wenn sie eben meint, ich bin zwar 50 und habe es womöglich schwerer jemanden zu finden, aber dennoch meine Vorstellungen das er einen gewissen IQ hat und eben nicht dick sein sollte … ist das komplett richtig. Der Satz wo die Liebe hinfällt ist insofern sinnlos, da man keine Selbstachtung mehr hat. Bingo, genau das ist es! Ich meine wieviele nehmen das Erstbeste was gerade da ist, nur weil es mal gerade nett ist und reden sich dann noch Liebe ein? Problem Lückenfüller!
Ich füge noch hinzu: Es ist sinnlos mit jemanden auskommen zu wollen, wenn man zu verschiedene Ansichten hat und man damit nix anfangen kann. Ich meine wenn man sich dann anpasst, zeugt das vom unehrlichen Charakter und ist auf jeden anderen anwendbar. Es gibt für jeden noch so seltsamen Charakter ein passendes Gegenstück.

Menschen sind Wiederholungstäter und machen das ganze Leben die gleichen Fehler. Nur sehen die immer anders aus. Wer einmal lügt, dem glaubt man eben nicht! Wer einmal fremdgegangen ist, wird das immer wieder tun. Wer sich wie ich dauernd für neue Dinge interessiert, wird das immer so machen.

Was die Kindheit und Jugend so mitgebracht hat, lässt sich später nicht mehr ändern.
meine Ansprüche sind auf der einen Seite sehr hoch, aber auf der anderen ganz simpel gestrickt. Mit der massentauglichen Spaßgesellschaft kann ich halt nix anfangen. Und gewisse Allüren wie nett Essen gehen, bei gewissen Events weiter vorn zu stehen als andere und von Natur aus einen bestimmten Ruf zu haben habe ich mehr als genug gehabt. Das sind keine Ziele für mich, da ich so aufgewachsen bin. Ich brauche auch keinen Status um in die Analen der Geschichte einzugehen. Was meine Vorfahren leisteten, kann ich nicht mehr toppen und auch damit bin ich aufgewachsen und abgebrüht. Mein Name ist nicht irgendeiner, aber genau deswegen juckt es mich nicht mehr.
Wichtig sind für mich stinknormale Menschen, mit denen man zusammen Bücher schreiben kann. Denn die haben kein Verfallsdatum. Das wonach andere streben, habe ich längst hinter mir gelassen.

Anzug und Krawatte in die Mülltonne werf und Asche zu Asche

Tja, es gibt schon Olaf Schubert, aber ich bin trotzdem der beste Betroffenheitslyriker der Umgebung. Es wird Zeit für neue Bücher … Themen: Wie man mit mit der Rechtschreibung von Firefox Fähler besser vertuschen kann – Mein Herz schlägt Google – Von der kausaltheologischen Verhaltensschemenmusterqualitätskontrolle des fäkal primären Peritiaprinzips

Dies und jenes bedacht, geht man nicht blind durchs Leben. Sie hat eben komplett Recht gehabt und auch ich werde den Punkt am Satzende finden. Vielleicht heute, morgen, übermorgen … keine Ahnung und unwichtig. Eines ist sicher, wenn der Punkt einmal gesetzt ist, wird es hier mit Sicherheit anders aussehen. Ein Quantensprung in der Thematik.

Jenau!

von

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.