Stimmung

Bin ich jetzt wegen der Äußerung von Herrn Stoiber beleidigt? Nö, das ist mir doch sowas von egal. Eigentlich muß ich sogar lächeln wenn ich sowas höre. Seine Äußerungen sind ja teils Gesamtdeutsche Beleidigungen und werden aus allen anderen Bundesländern auch so aufgefaßt. Was ich mich aber immer frage, warum brüllt der eigentlich immer so? Wenn es zu leise wäre, könnte ich ja den Fernseher lauter stellen bzw. auf Wahlkampfveranstaltungen gibt es ja Mikros.
Dann ist der ja immer so aufgeregt und zappelt was zurecht hinter dem Pult. Das lädt ja glatt zum umschalten ein.

Viele Worte, kein Inhalt … sagte der Sprecher in „Die Gilde“ wenn man seine Fähigkeiten in Rhetorik verbesserte. Trifft hier zu. Wird ja immer geredet daß man alles ändern will, aber nur immer sehr oberflächlich. Was wirklich dabei rauskommt, sieht man erst wenn man es tut, nach der Wahl. Diese ganze Hetzkampagnen mit dem SED Staat hängen mir sowas von zum Hals raus. Wo leben wir denn? Die Wiedervereinigung liegt schon 15 Jahre zurück! Würde man vernünftige Politik machen, würde man auch gewählt werden und keiner würde sich aufregen. Es wird ja immer so dargestellt, daß wenn die Linkspartei gewählt werden würde, die Mauer wieder aufgebaut wird. So ein Unfug, jeder Mensch der klar denken kann, wird sehen das sowas Utopie wäre. Wie will man denn als ein wirtschaftlich abhängiges Land sich gänzlich von der Außenwelt isolieren? Das wäre man dann nämlich isoliert und kurzlebig.
Ich bezeichne es jetzt mal als Megareform. Könnte man nur machen wenn z.B. die gesamte EU da mitziehen würde, sonst wäre es der Hungertod.
Andersrum hat ja Frau Merkel schon Andeutungen gemacht das die Bundeswehr mehr Auslandseinsätze machen könnten. Fein, pünktlich zum 60. Jahrestag geht es wieder los unter dem Motto: „Wir haben das Kämpfen noch nicht verlernt?“ Oder „Wir sind wieder da?“
Grauslige Vorstellung. Wie will man Frieden mit Waffen schaffen? Klar, irgendwann ist die Munition des Schwächeren alle, ist dann aber mehr ein „Sich ergeben“ als ein Frieden.

Und … was hat übrigends die „DDR Schule“ (blöder Ausdruck) z.B. damit zu tun, ob man heute seine Kinder tötet oder ob man anders wählt? Klar gab es früher in der Schule eine andere politische Ausrichtung, wir fanden das damals aber genauso öde wie heutige Schüler in spezifischen Fächern.

Fakt ist … gerade meine Generation wurde früher schon für irgendwelche politischen Ziele gebraucht und heute auch wieder.Wir und ich werden auf Lebenszeit die Generation sein, die sich weder dem noch dem zugehörig fühlt. Es gab mal eine Chance, aber die wurde haushoch verspielt. Mein Zeichen, ich wähle überhaupt nichts mehr. Da können sich einige noch so abmühen wie sie wollen! Ich fühle schon lange kein deutsch mehr, mehr wie ein Weltenbürger.

So bis dahin …

nach

You Are You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.