Kranker Tannenbaum Sample (Cover, MIDI to mp3)

2000 war ein sehr musikalisches Jahr. Es wurde viel musiziert, nachgespielt, neue Ideen entwickelt uvm.
Man war aber auch viel auf Konzerten und wurde inspiriert.

Und so ist heute der kultige „Kranker Tannenbaum“ dran. Von so manchen Mitfans, Spaßpatronen & Co. wurde das öfter und gern gecovert. Ich kann mich noch an eine Version „Bunter Gartenzaun“ erinnern. Hier der Mittelteil …

Musik: www.manos.de
Cover, MIDI: Axel Zimmermann 2000

Achso ja. Hab natürlich alles komplett gecovert. Bei der Nachbearbeitung kürzlich stürzte der Sequenzer ab und ich Dussel hatte nicht gespeichert. Wird irgendwann mal nachgereicht. Pionierehrenwort! :grin:

Jugendkultur Made in GDR – Querfurt 1985

Schon damals hatte jeder Jugendliche so seine Clique. War es bei uns der CAMPN’s Club (Initialen der Vornamen) waren die anderen z.B. die Schippenstiele. Das andere war eben aber auch die offizielle FDJ-Jugend. Was aber absolut nüscht mit der wahren Freizeitgestaltung zu tun hatte.

Und so sah die damals bei den Bengels aus …

Herrliches, unbezahlbares Zeitdokument. :grin:

Hier sieht man u.a. noch die Freilichtbühne am Schützenhaus. Die Bühne wurde einige Jahre nach der Wende abgerissen und das Umfeld mit Reihenhäusern zugebaut. Weiterhin steht noch das Einrichtungshaus. Nach der Wende war es der Kondi. Dann wurde es abgerissen und der olle hässliche Netto-Klotz hingekleistert. Der Schuppen + Werkenraum in der damaligen „POS I Philipp Müller“ steht auch noch.

Fazit: Früher war nicht alles besser, manche Sachen schon.

Lady in Black Cover

Vor einiger Zeit hatte ich mal hier schon eine Version. Heute nun mit den nahezu originalen Soundfonts aus dem Jahre 2000. „Lady in Black“ von Uriah Heep

Coverversion/MIDI: Axel Zimmermann 2000

Besonders zu erwähnen wäre, dass ich damals das Original gar nicht zur Hand hatte, als ich es coverte. Spontan ausm Kopp erinnert und dann kam meine Version raus. So wars! :)

Fazit: Zeitloses Lied, was auf keiner Veranstaltung fehlen sollte … Exakt 8 Jahre älter als meine Wenigkeit.

Roland K.

Wir schreiben das Jahr 1994, als die erste Fun-Scheibe bzw. die erste CD überhaupt von MANOS als CD erschien. 1991 gabs nur eine Mini-LP und davor Demos auf Kassetten.
1994 war ich 16, zwischen Schulabschluss und Ausbildung. Als der damals neue Jugendclub „Street Club“ eröffnet wurde. Die ehemalige Kinderkrippe Flax und Krümel Hinterm Wehr in Querfurt. Da gabs anfangs noch Live-Musik und genau wie heute, waren Wahlen und jeder wollte den anderen mit Spenden für die Jugend übertreffen. Jahre später wurde der Club geschlossen und komplett abgerissen.

Was hat das nun mit MANOS und Roland K. zu tun? Das war meine Jugendzeit. Im Jahre 2000 schrieb ich eine Coverversion. Glaube die erste überhaupt, als MIDI. Hier ein kleiner Ausschnitt daraus …

Original: Roland Kaiser (Manchmal)
Spaßcover: MANOS
Cover vom Cover/MIDI: Axel Zimmermann 2000

Roland K. war auch schon auf einer Demo von 1990 mit drauf. Damals in der Besetzung Andrew (git/voc), Pils (bg) und Schnorchler (dr). 1994 spielte den Bass Eule, auch auf CD.
Diese legendäre Fun-CD wird es nie wieder zu kaufen geben. Auch keine Nachpressungen. Der Grund dürfte wohl an diesem Cover selbst liegen. Junge Musiker tappen schnell mal in Urheberrechtsfallen, auch wenn es keine Absicht ist. Damals einigte man sich aber im Guten und so war der Deal, nie wieder diese CD zu pressen und zum Verkauf anbieten. Es hätte schlimmer kommen können, aber nicht alle Schlagersänger und deren Management sind Geldhaie.

Von daher: Viel Spaß mit dem Schnipsel.

P.S.: Das Bild hat übrigens nichts zu bedeuten. Ich hatte gerade kein anderes Foddo. :lol: